Aus Datenschutzgründen benötigt Google Maps Ihre Erlaubnis, geladen zu werden.
Für weitere Details, sehen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.
be-performance.de
Stützpunkte + Partner
Blackdot Hauptsitz Blackdot Stützpunkt Blackdot Partner
Stützpunkt oder Partner werden? Schreiben Sie uns!
Top

Anpassung & Deaktivierung der Schubabschaltung (Schubblubbern)

Die serienmäßig vorgeschriebene Schubabschaltung ist die Funktion, die beim Rollen im eingekuppelten Schiebebetrieb nach einer Beschleunigungsphase vermeidet, dass weiterhin Kraftstoff eingespritzt wird. Diese Unterbrechung der Kraftstoffzufuhr spart Kraftstoff und schont den Katalysator.

Eine zeitweise oder vollständige Deaktivierung (Aktivierung der Kraftstoffzufuhr im Schiebebetrieb) sorgt in Kombination mit der Spätverstellung des Zündzeitpunktes dafür, dass es zu kontrollierten Fehlzündungen kommt, was dann durch Blubbern, Brabbeln oder Schubknallen etc. hörbar ist.

Aus diesem Grund (Lärm- & Schadstoffemission) ist die Anpassung der Schubabschaltung im Bereich der StVZO nicht zulässig. Desshalb bieten wir entsprechende Anpassungen ausschließlich zu Motorsport- & Showzwecken für den Einsatz außerhalb der StVZO an.

Viele sportliche Fahrzeugmodelle der neuesten Generationen verfügen bereits im Serienzustand über milde Varianten einer zeitweise ausgesetzten Schubabschaltung. 
Bei diesen Fahrzeugen kann die Intensität des Schubblubberns ebenfalls per Kennfeldoptimierung geändert werden und je nach Fahrzeug, Motorsteuergerät und Softwarestand sogar teilweise schaltbar ausgeführt werden (Bsp. über Tempomat,Klima-Taste, Sportmodus, Schaltgasse (z.B. bei DSG)).

Generell ist die Lautstärke und Intensität des Schubblubberns stark abhängig von der verbauten Abgasanlage, Katalysatoren und natürlich dem Motor (Hubraum, Zylinderzahl,...) selbst.

Bei Dieselfahrzeugen ist kein Schubblubbern möglich.